Gästebuch

Dieser Brief erreichte uns am 11.01.2015 aus Wedendorf:

Hallo Ruth und Werner,
heute möchte ich, Carla, euch unbedingt erzählen, wie die erste Woche in meiner neuen Familie war. Meine Leute sind so lieb zu mir, das ich am ersten Tag erst mal die Schmusemaus hab raushängen lassen. Nachmittags durfte ich mit auf die Couch und nachts s ogar ins Bett. So war ich nicht allein und hatte keinen Grund meine Mama und Geschwister zu vermissen. Außerdem glaubten meine Leute 24 Stunden lang, dass Eurasier wohl so sind…. Nur die Hundeoma Jule fand es so gar nicht lustig, dass ich da war. Bis auf 1,5 m ließ sie mich an sich ran und knurrte. Ich fing gleich vor Schreck an zu schreien.“ Bitte tu mir nichts, ich bin ja noch so klein!“ Mit meinem ganzen Charme und Einfaltsreichtum bin ich aber drangeblieben und durfte Ihr jeden Tag ein bischen näher kommen. Seit gestern darf ich Jule die Lefzen lecken und bin ganz stolz. Nur vor der Katze hab ich noch etwas Respekt. Wenn ich der zu Nahe komme, hebt die gleich die Pfote.
Wenn meine Leute keine Zeit haben mit mir zu toben, schlepp ich am liebsten die Schuhe durch die Gegend oder mach an den Stuhlkissen die Schleifenbänder auf.
Vor ein paar Tagen habe ich die Klorolle entdeckt. Wenn man da reinbeißt, kann man sie herlich abrollen und spielen. Ich war auch schon einen Dackelwelpen in der Nachbarschaft besuchen. Wir haben schön gespielt und getobt. Danach hab ich der kleinen Lotti erst mal geholfen ihr Mittag aufzuessen.
Neuerdings krieg ich Abends ab um 20.00 Uhr immer meine 5 Minuten. Wenn meine Leute sich es vor dem Fernseher gemütlich gemacht haben, renn ich erst mal in der ganzen Wohnung hin und her, als wenn ich eine Rakete im Po hab. Das sind aber nur meine Fitnessübungen, wegen dem Übergewicht. Hartmut macht sich schon Sorgen, weil ich nicht mehr so viel fresse. Dabei muß ich doch mal anfangen, gerade als Mädchen, auf meine Figur zu achten. Meinen nächtlichen Schlafplatz hab ich mir selber ausgesucht nämlich an der Terassentür im Schlafzimmer. Ich meld mich auch nachts, wenn ich mal raus muß.
Aber glaubt mal nicht, ich mach bloß Unsinn. Nein, ich hab sogar schon was gelernt. Ich kann schon schön „Sitz“ auf Zuruf machen und an der Leine kann ich auch schon gehen. Ich jammer auch nicht rum, wenn ich mal alleine bleiben muß. Ich kann mich ja auf meine Leute verlassen.
Bitte grüßt Mama, Oma und Alia von mir.

liebe Grüße
Euer Pummelchen Carla

Diese schöne Glückwunschkarte erreichte uns zum Wurftag des C-Wurfs.

“herzlichen glückwunsch liebe frau Drews zu einem vierer-kleeblatt und alle guten wünsche für sie, ihren mann und die kleinen pelztiere. Ganz liebe grüße ihre helga casper”

An dieser Stelle möchten wir uns auch nochmal rechtherzlich für Ihre Einträge ins Gästebuch bedanken und freuen uns auf weiteres Feedback.

5 Gedanken zu „Gästebuch

  1. Sabien Klucke-Mroncz

    Liebe Frau Drews,
    wir hatten heute ein Treffen mit Apatschi! Er ist ein ganz toller, super hübscher Bursche. Das haben Cyra und Balou wirklich gut hinbekommen. Wahrscheinlich werde ich ihn häufiger sehen als Sie! Ein paar Fotos habe ich auf unseren Blog gestellt, wenn Sie mögen.
    Liebe Grüße aus Berlin
    Sabine Klucke-Mroncz

    Antworten
  2. die Magdeburger

    Liebe Familie Drews, superschöne Seite habt Ihr hier und wir möchten es nicht verpassen, ganz liebe Grüße zu hinterlassen. Vor allem auch nen dicken Knuddler an Cyra und Aischa :-* von uns allen Mike, Ina Tommy

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>